30 Jahre Consulting Realisierung Training Controlling

« Zur Artikelübersicht

Zielvereinbarung optimieren

Zukunftsorientierte Unternehmensleitungen lassen derzeit die leistungsorientierten Entgelt- und Zielvereinbarungssysteme strategisch neu ausrichten und modernisieren. Gerade ausgereifte und lukrative Entgeltsysteme haben sich als höchst bedeutsam für das Gewinnen von leistungsorientierten Fachkräften erwiesen.

Das Rekrutieren engagierter und ausreichend qualifizierter Arbeitnehmer ist heute für alle Unternehmen von entscheidender Bedeutung für die künftige Sicherung ihrer Ertragskraft und ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Immer mehr Unternehmensleitungen müssen erkennen, dass sie angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels die finanzielle Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber zu verbessern haben.

Fachkräfte gewinnen

Auf Arbeitnehmerseite sind leistungsorientierte Entgeltsysteme auf der Basis von Zielvereinbarungen jedoch nicht uneingeschränkt beliebt. Mitarbeiter aus Rekrutierung und Personalmanagement wissen um die kritische Stelle im Vorstellungsgespräch, wenn der Bewerber auf die leistungsorientierte Entgeltkomponente hingewiesen wird.

Gerade die gesuchten, ausreichend qualifizierten Fachkräfte befürchten, dass sich die Ziele nachher als unerreichbar herausstellen werden. Andererseits sind derzeit nicht viele Unternehmen in der Lage, auf leistungsorientierte Entgeltkomponenten und die hiermit verbundene Kostenflexibilität verzichten zu können.

Leistungsorientierte Entgeltsysteme als Steuerungsinstrument

Auch auf Arbeitgeberseite ist man mit den vor Jahrzehnten etablierten Elntgelt- und Zielvereinbarungssystemen nicht uneingeschränkt glücklich. Kaum eines der Altsysteme erfüllt heute noch die Erwartungen der Unternehmensleitungen an ein effektives Tool zur strategischen Unternehmenssteuerung.

Führungskräfte klagen zudem über den mit dem Aushandeln von Zielvereinbarungen verbundenen zeitlichen Aufwand. Dies betrifft vor allem die Vereinbarung der Zielhöhe. Hier stehen die Sicherheitsbedürfnisse der Mitarbeiter den Erfordernissen von kontinuierlicher Verbesserung und weiterer Produktivitätssteigerung mitunter unvereinbar gegenüber.

Effizient Ziele optimieren

Das Zieloptimierungssystem als modernste Form der variablen Entgeltsysteme auf Basis von Zielvereinbarungen ist durch besondere Effizienz und minimalem Zeitaufwand gekennzeichnet. Es wurde bereits 1995 von der WOLF Managementberatung entwickelt und setzt sich in letzter Zeit auf bemerkenswerte Weise durch.

Das HR-Magazin widmet daher in der aktuellen Ausgabe den Leitartikel dem Verfahren der Zieloptimierung: „Auf der Basis der effektiven Maßnahmenkonzeption werden höhere und realistischere Ziele vereinbart. Durch engagierte Umsetzung werden diese Ziele sicherer erreicht. Dies führt zu genauerer Planung, besseren Ergebnissen und auch zur Ausschüttung höheren erfolgsorientierten Entgelts.

Zieloptimierung sichert Akzeptanz

Zieloptimierung legt ein besonderes Augenmerk auf die Akzeptanz aller an dem Zielfindungsprozess mitwirkenden Parteien. Es vereinigt die Interessen aller an Zielfestlegungen beteiligten Parteien: Sie motiviert Mitarbeiter, entlastet Führungskräfte und unterstützt die Unternehmenssteuerung.

Das HR-Magazin kommt zu dem Fazit: „Gerade für modern geführte Unternehmen ist das klare, genial einfache System der Zieloptimierung eine prüfenswerte Alternative.“ Den Volltext des lesenswerten Beitrags senden wir Ihnen gerne zu. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

2 comments to Zielvereinbarung optimieren